Meditation Oktober/November

Meditation Oktober/November


Für den Oktober und November haben wir eine Meditation über Fremde und Freunde aus dem Buch der Geheimnisse ausgewählt.

Bleibe gegenüber Freund wie Feind unwandelbar gleich

 

Wir haben Angst vor Fremden, also vergessen wir immerzu, daß selbst ein Freund/eine Freundin wie ein Fremder/eine Fremde ist. Wenn du den Fremden sogar im Freund sehen kannst, wirst du niemals enttäuscht werden, denn von einem Fremden kannst du nichts erwarten.

Du nimmst deine Freund/-innen für gegeben; daher die Erwartungen und dann die Enttäuschungen. Niemand kann nämlich deine Erwartungen erfüllen; niemand ist dazu hier, um deine Erwartungen zu erfüllen. Jeder ist hier, um seine eigenen Erwartungen zu erfüllen. Aber du erwartest von anderen, daß sie dich erfüllen, so wie die anderen erwarten, daß du sie erfüllst. Dann kommt es zum Konflikt, zu Gewalt, Streit und Unglück.

Erinnere dich unentwegt an den Fremden. Vergiss nicht: Noch dein engster Freund, deine engste Freundin ist ein Fremder, eine Fremde - von dir so weit entfernt wie nur möglich. Wenn sich dieses Gefühl, dieses Wissen bei dir eingestellt hat, dann kannst du den Fremden betrachten und in ihm auch den Freund, die Freundin entdecken. Wenn der Freund ein Fremder sein kann, dann kann der Fremde ein Freund sein.

Osho - im Buch der Geheimnisse, Band 3 (Ein Auszug aus Sutra 66, Vigyan Bhairav Tantra))

* Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage Lieferzeit 1-3 Werktage **
 

loading... Meditation Oktober/November Meditation Oktober/November